Tag der Menschenrechte

Startseite/Wiederkehrende Termine/Tag der Menschenrechte
Lade Veranstaltungen

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte vom 10. Dezember 1948 definiert Rechte, die allen Menschen von Geburt an uneingeschränkt zustehen. Sie basieren auf Gleichheit, Gerechtigkeit und Rechtsstaatlichkeit. So wurde ein Wertesystem geschaffen, das für alle Menschen gelten sollte – unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter, sozialem Status oder politischer Überzeugung.

Mit dem „Internationalen Tag der Menschenrechte“ erinnern die Vereinten Nationen daran, dass diese Rechte weltweit immer wieder verletzt werden – Menschenrechtlern zufolge hat sich die Situation in den vergangenen Jahren verschlechtert. Auf der Website der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb: Tag der Menschenrechte | bpb.de) heißt es: „Auch 65 Jahre nach der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, kommt es weltweit immer wieder zu schwersten Menschenrechtsverletzungen, Menschen oder bestimmte soziale Gruppen werden diskriminiert, ausgebeutet, unterdrückt, misshandelt oder gefoltert“.

Nach oben